• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Die Entstehung des Vereins


Gegründet im Jahr 1917 als eigenständiger Verein unter dem Namen "Schrebergarten-Verein Chemnitz-Helbersdorf" hat unser Verein eine sehr wechselhafte Geschichte erlebt.

Im Jahr 1939 war er einer von 125 Gartenvereinen der Stadt Chemnitz, in denen jede 6. Familie der Stadt ihren Garten hatte.

Auch die Leitung des Vereins hatte verschiedene Namen. Schon immer gab es einen Vorstand, dessen Vorsitzender musste sich allerdings von 1933 bis 1945 Vereinsführer nennen.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden im Osten Deutschlands eigenständige Vereine nicht mehr geduldet. Deshalb wurden die Gartenvereine in Kleingartengruppen zusammengefasst und dem FDGB unterstellt.

1959 erfolgte die Gründung des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK) und auch unser Verein wurde jetzt eine Gartensparte.

Als der Rat der Stadt Karl-Marx-Stadt im Jahr 1970 beschloss, in Karl-Marx-Stadt ein neues Wohngebiet zu bauen, musste auch die Sparte "Helbersdorfer Hang" mit der Umsiedlung ihrer Gärten beginnen.

Die Gartenfreunde schlossen sich zusammen und begannen mit der Erschließung des Geländes hinter dem Heiteren Blick. Da sich nun der Standort der Anlage geändert hatte, wurde auch ein neuer Name beschlossen: "Heiterer Blick".

Nach der politischen Wende in der DDR stand auch vor den Mitgliedern unserer Sparte die Frage: "Wie geht es weiter?" Einstimmiger Beschluss: "Wir werden ein eigenständiger Verein!"

Näheres über die Geschichte unseres Vereins finden Sie in der Chronik.

 

 

Kontakt

Kleingärtnerverein "Heiterer Blick e.V."
Steinbergsiedlung 1a, 09122 Chemnitz
Frau Doris Appel (Vorsitzende)

mobil: 0176 55238289
email: heiterer-blick@kg-appel.de

mehr

Sprechzeiten

von April bis Oktober
jeden ersten Mittwoch im Monat
von 17 bis 18 Uhr

Steinbergsiedlung 1a, 09122 Chemnitz
Ort: Vereinsheim

Kleingärtnerverein

Heiterer Blick e.V.